Bose SoundLink Mini 2 Test

Bose SoundLink Mini 2

Der Bose SoundLink Mini 2 war eine kleine Revolution auf der Bluetooth Lautsprecher Markt. So konnte sich die Bose Box, trotz ihrer Größe, behaupten. Dies hat sich durch einen voluminösen Sound, der in einem Wow-Effekt gemündet hat, gezeigt. Wie gewohnt, finden wir sauberen Klang, satte Bässe und das in allen Frequenzbereichen an. Nicht nur optisches, sondern auch technisches, wie z.B. einer integrierter Freisprecheinrichtung, reduziertes Gewicht, Voicepormts und stabiles Gehäuse hat Bose hier an das Bose SoundLink Mini, dem Vorgängermodell, angeknüpft.

 

Bose SoundLink Mini 2 Test Qualität:

Rein äußerlich hat sich wenig verändert, dennoch sind uns die Details aufgefallen: Die SoundLink Mini 2 ist in 2 Farben erhältlich: Pearl und Carbon. Beide Varianten sehen sehr edel aus. Die Seiten sind zudem nicht mehr kantig, sondern wurden abgerundet. Die Box selbst fühlt sich sehr kompakt an. Die Knöpfe sind auf der Oberseite des Gehäuses angebracht. Somit ist man hier auf die liegende Position der Box beschränkt. Diesmal sind es aber nur noch 5 statt 6 Knöpfen. Was uns darüberhinaus nicht gefällt: die Box kann nur durch eine Schutzhülle wasserdicht abgesichert werden – das sieht z.B. bei dem Testsieger UE Megaboom ganz anders aus.

Insgesamt aber ergibt sich, vom ersten Auspacken bis zur ersten haptischen Anwendung, ein gutes Erscheinungsbild!

Bose SoundLink Mini 2 Test

Bose SoundLink Mini 2 Test Features:

Hier ein schöner Überblick über die vorhanden Tasten. Neu ist die Freisprechfunktion.

  • Power Taste für Ein- und Ausschalten
  • + Taste: Lautstärke erhöhen
  • – Taste: Lautstärke reduzieren
  • Bluetooth Taste: Verbindung herstellen
  • + und – lang gleichzeitig: Auto Off Funktion ein- und ausschalten
  • Multifunktionstaste: Bestätigen verschiedener Menüpunkte

Es handelt sich hier um Drucktasten – diese sind zentral angebracht. Mit dem Pairing hat es nun einmal mehr optimal funktioniert. Bereits beim Vorgänger konnte man das Pairing loben, trotzdem packt hier die Bose Box nochmal die Kirche auf die Sahnetorte um Zusatzpunkte beim Kunden zu generieren. Nach dem Einschalten der Bluetooth Box verbindet sich diese mit dem zuletzt verbunden Gerät und sagt den Namen bei bestätigter Verbindung an. Randinfo: Will ich gleichzeitig vom Android und Iphone verbunden sein, kann ich dies durch die Multiverbindungsfunktion ohne Probleme sein und unabhängig oft zwischen den Devices switchen.

Man findet an den Seiten eine USB-Buchse und eine AUX-in Öffnung. Was man nicht findet ist die NFC Funktion.

bbbsdfsd_
bbbasdfasd
bbbdfdsf_
bbbfsdfds_

Klang und Bass:

Nun zum Klang! Der Klang wurde fast schon selbstverständlich vom Vorgängermodell übertrumpft. Man kann nun die ganzen Feinheiten in den höheren Stimmen raushören. Bei allen Genres ist in mindestens 90% der Fälle der Klang mitreißend und natürlich. Bei höherer Lautstärke wird es etwas wackeliger, aber in diesen Bereichen wird man die SoundLink Mini 2 weniger nutzen. Hier sollte man darauf achten wohin man die Box platziert – desto mehr Platz die Box hat, desto besser ist der Sound. Beim Bass hat uns allerdings der Bluetooth Lautsprecher mehr als nur überzeugt. Für die Größe ist die Bassfrequenz sehr stabil und es entsteht kein brummen.

Verbessert hat sich auf jeden Fall die Box vom Hersteller Bose und der Umstieg vom alten Gerät lohnt sich auditivmäßig, so unser Bose SoundLink Mini 2 Test!

 

 

Technische Details

Anzahl USB 2.0 Anschlüsse: 1
AUX-Eingang: Ja
Bluetooth-Bereich: 9.14 m
Kopfhörerausgänge: 1
Lautsprecher Anschlusstyp: 3.5 mm
Stromeingang: Ja
Wireless-Technologien: Bluetooth
Übertragungstechnik: Wired/Wireless
Produktfarbe: Pearl und Carbon
Akku-/Batteriebetriebsdauer: 8 h
Abmessungen: 244 mm, 130 mm, 48 mm
Gewicht: 1300 g
Anzahl der Lautsprecher: 2
Lautsprecherplatzierung: Portable
Lautsprechertyp: 2-way
Equalizer: Nein

 

Unboxing:

Alexeys.tech – youtube

 

 

Ähnliche Beiträge